Wenn die Wellen gegen das Ufer gleiten, rauscht eine sanfte Brise durch Ihr Haar. Man hört deutlich das Zwitschern der Vögel über der sanften Instrumentalmusik, die Sie speziell für diesen Moment ausgewählt haben. Alles ist perfekt, so wie Sie es sich immer erträumt haben… Es gibt keinen Zweifel, dass eine Hochzeit am Strand romantisch ist, und es scheint in der Theorie einfach zu sein.

Sie finden einen Strand, ziehen sich ein Kleid oder einen leichten Anzug an, überspringen die Schuhe und machen sich bereit für den Gang zum Altar. Viele Menschen, die eine stressfreie Hochzeit wollen, entscheiden sich für eine Strandhochzeit. Das alles zusammen zu bekommen, ist jedoch nicht immer so einfach, wie viele annehmen würden.

Es gibt einige wichtige Überlegungen bei der Planung einer Hochzeit am Strand. Entgegen der landläufigen Meinung gehen diese Richtlinien über die Notwendigkeit hinaus, sich „angemessen“ zu kleiden, obwohl dies definitiv eines der wichtigsten Dinge ist, die man im Auge behalten sollte.

So finden Sie die perfekte Location für die Hochzeit am Strand

Vielleicht haben Sie sich zu einer Reise nach Bali inspirieren lassen, nachdem Sie eine Anzeige des beliebten Reiseziels gesehen haben. Mit der Möglichkeit der endlosen Unterhaltung vor und nach der Tatsache, ist Cancun vielleicht eher Ihr Ding. Wenn Sie es vorziehen, näher an Ihrem Zuhause zu bleiben, könnten die Strände in Südeuropa gute Optionen sein. Vielleicht verlangt die Ruhe und Gelassenheit, die man auf Inseln wie Saint Lucia und Grenada findet, Ihre Hochzeitsgesellschaft an die karibischen Küsten zu bringen. Hier könnten Sie auch die Bahamas oder Jamaika in Betracht ziehen – beides wunderschöne Inselorte in unmittelbarer Nähe zu den USA. Im Yoga Urlaub am Meer heiraten ist nicht nur in Indien möglich, es gibt weltweit viele passende Reiseziele für diesen Wunsch vieler Paare.

romantische Hochzeit am Strand

Wie auch immer, es ist wichtig, ein Ziel zu bestimmen, bevor Sie Ihre Planung in Angriff nehmen. Manchmal hilft es, ein paar potenzielle Ziele auszuwählen, die Vor- und Nachteile abzuwägen und von dort aus loszufahren.

1. Den perfekten Strand finden

Egal welches Ziel Sie für Ihre Hochzeit am Strand wählen, werden Sie in der Regel mehrere Strände zur Auswahl haben. Die meisten von ihnen sind wunderschön. Eine gute Möglichkeit, sich für einen bestimmten Strand zu entscheiden, ist die Tatsache, ob diese öffentlich oder privat sind und welche Annehmlichkeiten zu finden sind.

Bei privaten Stränden müssen Sie möglicherweise im Voraus reservieren, während öffentliche Strände oft eine Genehmigung für Anlässe wie Hochzeiten benötigen.

Eines der wichtigsten Dinge, auf die Sie bei der Auswahl eines Strandes für Ihre Hochzeit achten sollten, ist die Zugänglichkeit. Werden Ihre Großeltern und die Kleinkinder Ihrer Schwester die kilometerlange Wanderung zu Ihrem Traumstrand machen können? Können die Tische, Stühle und das Essen problemlos dorthin gelangen? Das sind alles Dinge, die man bei der Entscheidung für eine Hochzeit am Strand beachten sollte.

Denken Sie daran, dass manche Strände an Wochenenden oder Feiertagen überfüllt sein können. Unter der Woche ist es für Hochzeitszeremonien meist ruhiger und somit passender.

2. Prüfen Sie die Annehmlichkeiten

Gibt es Badezimmer, einen bequemen Platz zum Sitzen, eine potentielle Tanzfläche, usw.? Wird der Empfang an der gleichen Stelle stattfinden, und wenn ja, gibt es ein Restaurant in der Nähe? Wenn Sie sich das Essen liefern lassen, gibt es dann einen geeigneten Bereich, in dem Sie alles aufbauen können? Dies sind einige der Fragen, die Sie stellen müssen, um Ihre Liste der Veranstaltungsorte einzugrenzen.

Nehmen Sie sich nach Möglichkeit die Zeit, den Ort vorher zu besuchen. Dies ermöglicht Ihnen eine endgültige Entscheidung und gibt Ihnen auch Hinweise auf die Dinge, die Sie an diesem Tag aufstellen müssen. Wenn es sich um einen ausländischen Veranstaltungsort handelt, versuchen Sie, so viele Fotos und Videos wie möglich zu beschaffen.

Experten-Tipp: Träumen Sie von einer Hochzeit am Strand? All-inclusive-Resorts können die perfekte Wahl sein, da unbegrenztes Gourmet-Essen, alkoholische Getränke und Flughafentransfers bereits im Preis der Buchung enthalten sind.

3. Beantragen Sie eine Genehmigung (falls erforderlich)

Einige öffentliche Strände erfordern Genehmigungen für Großveranstaltungen wie Hochzeiten. Ob dies notwendig ist, können Sie über das örtliche Rathaus herausfinden. Zusätzlich zu Ihrer Genehmigung müssen Sie eventuell Regeln befolgen, die sich auf Alkohol, Lagerfeuer, Anzahl der Gäste und Musik beziehen. Es können Gebühren oder Einschränkungen anfallen. Informieren Sie sich im Vorfeld über das Antragsverfahren.

Planen Sie, an einem Privatstrand zu heiraten? Auch hier lohnt es sich, sich über die Regeln zu informieren, die von den Eigentümern oder den für die Instandhaltung des Strandes verantwortlichen Personen aufgestellt wurden. Ein gutes Beispiel dafür sind Strände in der Nähe von Hotels oder Resorts.

4. Berücksichtigen Sie den Geräuschfaktor

Nicht jeder Strand ist so ruhig, heiter und romantisch, wie es in den Filmen erscheinen mag. Die Natur kann laut werden, beispielsweise durch krachende Wellen und starke Brisen. Das mag zwar weit von Ihrer Prioritätenliste entfernt sein, aber es sind Dinge, auf die Sie ebenfalls achten sollten. Was Sie nicht brauchen, ist, dass Ihr Gelübde unterbrochen wird oder, schlimmer noch, dass es für Ihren Lebensgefährten und Ihre Hochzeitsgesellschaft unhörbar ist, weil die Wellen und der Wind besonders rau und laut sind. Auch die richtigen Worte Ihrer Hochzeitsgesellschaft wollen verstanden werden.

5. Bereiten Sie sich auf windige Ufer vor

Aufwändige Blumen, Bänder und andere dekorative Akzente sind natürliche Elemente, die zu jeder romantischen Hochzeit am Strand gehören. Die Gefahr, dass diese nach der harten Anstrengung des Aufbaus vom Wind weggepustet werden, ist, gelinde gesagt, enttäuschend. Es gibt keine Möglichkeit, vorherzusagen, wie windig ein bestimmter Strandabschnitt an Ihrem Hochzeitstag sein wird. Versuchen Sie in diesem Sinne, Dekorationen zu verwenden, die wahrscheinlich nicht im Wind herumgeweht werden.

Tischdekoration für die Strandhochzeit

6. Wählen Sie die beste Zeit für Ihre Hochzeit am Strand

Die meisten Strandhochzeiten werden an sonnigen Ufern mit hohen Temperaturen abgehalten. Die richtige Planung hilft, dass Sie und Ihre Gäste sich jederzeit wohl fühlen. Da die Nachmittagssonne an manchen Stellen etwas intensiver ist, werden Zeremonien am frühen (8 bis 10:30 Uhr) oder späten Vormittag (10:30 bis 13 Uhr) empfohlen. Auch der späte Nachmittag (15:30-17 Uhr), kurz bevor die Sonne untergeht, ist ideal. Wenn Sie Ihre Zeremonie etwa eine Stunde vor Sonnenuntergang beenden, sind Sie im richtigen Moment, um erstaunliche Fotos zu machen, egal ob Sie einen Profi für die Hochzeitsfotos engagieren oder nicht!

7. Erwarten Sie das Beste, aber bereiten Sie sich auf das Schlimmste vor

Hochzeiten im Freien sind für die optimistischsten Paare. Hochzeiten am Strand sind riskanter als traditionelle kirchliche Hochzeiten oder Hochzeiten in privaten Räumen. Aber das gleiche Risiko kann dazu führen, dass Sie den denkwürdigsten Tag Ihres Lebens erleben. Es gibt eine viel geringere Chance, dass Regen Ihren großen Tag ruiniert, wenn Sie die richtige Jahreszeit planen, aber es ist trotzdem eine gute Idee, einen ‚Plan B‘ zu formulieren, wenn Sie eine Hochzeit am Strand organisieren. Wählen Sie einen alternativen Veranstaltungsort in der Nähe, zu dem Sie gehen können, wenn sich das Wetter an diesem Tag deutlich verschlechtert.

8. Bleiben Sie schattig und trocken

Zelte sind perfekt, um eine ausreichende Abdeckung zu gewährleisten und können dazu beitragen, den Komfort von Kindern und älteren Gästen zu erhöhen. Denken Sie bei der Planung der Größe Ihrer Hochzeitszelte immer an Buffet-Tische. Es gibt viele verschiedene Typen zur Auswahl, also nehmen Sie sich Zeit für die Entscheidung. Es gibt viele kreative Möglichkeiten, Ihr Zelt zu dekorieren – einschließlich der Verwendung von Glühwürmchen-Schnurlichtern, zusätzlicher Begrünung an den Seiten, Tüll und mehr. Wenn Sie dem Wetter voll und ganz vertrauen und sich lieber auf das Ambiente konzentrieren möchten, lassen Sie das Zelt weg und entscheiden Sie sich für einen leichten, weißen Stoff, der über Bambusstangen drapiert wird!

Denkt Ihr, eine „grüne Hochzeit“ ist zu viel Aufwand? Denkt noch einmal darüber nach! Wir erwarten nicht, dass Ihr Krieg gegen den Veranstaltungsort führt, wenn er keine Kompost-Toiletten hat, aber wir sind alle dafür, der Erde zu helfen. Und Ihr könnt es tun, ohne Euer Budget, Eure Vision oder Euren Verstand zu opfern. Lest unsere Tipps, wie Ihr eine grüne Hochzeit feiern könnt, ohne in einem biologisch abbaubaren Papierkleid den Gang hinunterzugehen.

Die richtige Location für eine grüne Hochzeit

Die Wahl eines Veranstaltungsortes hilft, die Bühne und das Thema für jede Veranstaltung zu bestimmen und ist in der Regel Eure erste große Entscheidung. Eine der größten Möglichkeiten, Energie zu sparen, ist die Heirat im Freien, wie auf einem Bauernhof oder Weinberg, wo die Sonne die gesamte Beleuchtung übernehmen kann. Es gibt unzählige wunderschöne Gärten, Hügeln und renovierten Scheunen, die moderne Annehmlichkeiten wie Waschbecken und Toiletten bieten, so dass niemand auf die Hygiene verzichten muss.

Wir wissen, dass Outdoor-Zeremonien und Empfänge nicht für jeden geeignet sind. Wenn Ihr drinnen sein wollt, gibt es mehrere Möglichkeiten, wie Ihr es grün machen könnt. Erstens, haltet die Zeremonie und die Hochzeitsfeier an einem Ort ab – niemand muss fahren, um von einer Veranstaltung zur nächsten zu gelangen, was die Kraftstoffemissionen reduziert. Oder wählt einen Ort, der viel Sonnenlicht bekommt und veranstaltet die Feier am Tag, damit Ihr das Licht auslassen könnt. Eine weitere Möglichkeit, im Innenbereich grün zu sein: Sucht nach Hotels, die energieeffiziente Geräte und biologisch abbaubare Produkte recyceln und nutzen.

Die Einladungen

Jedes Jahr werden Millionen von Bäumen für die Herstellung von Papierprodukten gefällt. Der Prozess der Herstellung dieser Produkte belastet die Umwelt. Immer mehr Paare versuchen zu helfen, indem sie umweltbewusste Entscheidungen treffen. Wir finden Hochzeitseinladungen per Briefpost noch immer am schönsten. Achtet auf Anbieter, die Recycling-Papierprodukte und Farben auf pflanzlicher Basis anbieten. Ihr könnt auch handgeschriebene Einladungskarten online bestellen.

Einige Papierprodukte sind sogar pflanzbar – ja, pflanzbar! Papier von Unternehmen wie Botantical Paper Works ist mit Samen eingebettet, so dass Gäste sie in ihren Gärten pflanzen können und das Papier zu Blumen, Pflanzen oder Kräutern wird, anstatt auf einer Deponie zu landen. Oder entscheidet Euch für nachhaltige Ressourcen, wie Baumwollartikel oder Bambuspapier.

Die Blumen für eine grüne Hochzeit

Ihr denk vielleicht nicht darüber nach, aber nicht alle Blumen sind organisch. Einige Landwirtschaftsbetriebe verwenden Chemikalien, um Insekten fernzuhalten, was dazu führen kann, dass die organische Substanz im Boden beeinträchtigt wird und in einigen Fällen Krankheiten bei den Arbeitern, die mit ihnen arbeiten, entstehen. Um sicherzustellen, dass Euer Blumenschmuck so nachhaltig wie möglich ist, wendet Euch an Unternehmen, die vom Erzeuger zum Verbraucher gehen, sozusagen an Unternehmen, die die Stängel schneiden und die Blumen innerhalb weniger Tage direkt an die Abnehmer verkaufen. Fragt Euren Blumenhändler nach saisonalen und lokalen Blumen, um die frischesten und hochwertigsten Stängel zum besten Preis zu erhalten. Es gibt auch zertifizierte Blumen. Das bedeutet, dass die Blüten nicht mit Chemikalien oder unter harten Arbeitsbedingungen angebaut werden. Eine weitere umweltfreundliche Wahl ist die Wahl von Topfblüten, Pflanzen oder Topiaren als Mittelpunkt der Dekoration. Auf diese Weise könnt Ihr und die Hochzeitsgäste sie mit nach Hause nehmen und nach der Hochzeit wieder einpflanzen.

Wollt Ihr auf Blumen verzichten? Verwendet einen Broschenstrauß, ein Arrangement aus Seidenstielen oder ein Bündel von Marktfrüchten und Gemüse und dekoriert die Tische mit Dingen, die Ihr nach der Hochzeit im Haus wiederverwenden könnt, wie Kerzen auf Sojabasis oder Bücherstapel.

Das Hochzeitsessen

Das Essen steht im Mittelpunkt jeder Feier, und grün zu werden bedeutet nicht, dass Ihr auf den Geschmack verzichten müsst! Die Bewegung vom Bauernhof zum Tisch ist in vollem Gange, was bedeutet, dass sie für die Beschaffung gesunder, umweltfreundlicher Lebensmittel zugänglicher denn je ist. Wenn Ihr das Essen für die grüne Hochzeit plant, denkt daran, dass Bio-Lebensmittel möglicherweise mehr kosten. Aber wenn Ihr den Caterer bittet, saisonale und lokal angebaute Produkte zu beziehen, wird er die Kosten niedrig halten und die frischesten Produkte garantieren. Ihr könnt auch mit einem Bäcker aus der Nachbarschaft zusammenarbeiten, um zu erfahren, wer in der Region bestimmte Zutaten (wie Eier und Milchprodukte) liefert. Wenn sie direkt von Gärtnern gekauft werden, benötigen Lebensmittel weniger Zeit im Kühlschrank und weniger Verpackungen, um frisch zu bleiben, so dass Sie auch besonders freundlich zu Mutter Erde sind. Und da die Lebensmittel aus einer kürzeren Entfernung kommen, wird weniger Kraftstoff für den Transport benötigt. Ihr wollt Eure Gäste wirklich beeindrucken? Ergänzt Eure Tischdekoration mit Kräuterpflanzen in Terrakotta-Töpfen, wie Basilikum oder Koriander, die Gäste direkt zu ihren Gerichten hinzufügen können. Für eine plastikfreie Hochzeit solltet Ihr richtiges Geschirr und Gläser verwenden und auf Einmalprodukte verzichten. Eine Alternative bietet Bambus, welches anschließend kompostiert und somit recycelt werden kann.

Das Brautkleid für die grüne Hochzeit

Das erste, was einem in den Sinn kommt, wenn man an umweltfreundliches Einkaufen für die grüne Hochzeit denkt, ist das erneute Tragen eines Kleides, vielleicht sogar des der Mutter. Wenn Du die Idee liebst, ihr Kleid zu tragen, aber nicht ganz in das Kleid selbst verliebt bist, arbeite mit einer Schneiderin, um es zu Deinem Stil zu ändern. Oder, wenn Mamas Kleid aus dem Rennen ist, fange von vorne an und suche Dir ein Kleid aus, das total Du bist. Erste Anlaufstelle: Besucht 2nd-Hand-Kleidungsgeschäfte oder Konsignationsboutiquen. Nichts gefunden? Schaut Euch alle Websites an, die Hochzeitskleider vermieten. Den Anbietern genügen meist bereits ein paar Richtlinien, wie z.B. eine Farbe oder Kleiderlänge, um das passende Hochzeitskleid zu finden.

Wenn Ihr es vorzieht, ein brandneues Kleid zu tragen, sucht nach einen Designer, der nachhaltige Stoffe (wie Bio-Baumwolle, Seide oder Hanf) verwendet.

Die Hochzeitsgeschenke

Für eine grüne Hochzeit sucht nach pflanzbaren Gefälligkeiten wie Topfpflanzen, Kräutern oder Sukkulenten. Oder, essbare Geschenke. Schaut Euch lokale Unternehmen wie Kaffeehäuser für eine Tüte mit ihren typischen Bohnen an, Süßwarenläden für Schokoriegel (einfach mit Papier zu verpacken) oder Mehrweg-Gläser aus einem Obstgarten.

Eine ganz andere Möglichkeit sind Wohltätigkeitsspenden. Informiert Eure Gäste darüber, dass Sie eine Spende für eine sinnvolle Sache anstelle von Gefälligkeiten leisten sollen. Wählt einige Eurer Favoriten aus und lasst die Gäste entscheiden.