Denkt Ihr, eine „grüne Hochzeit“ ist zu viel Aufwand? Denkt noch einmal darüber nach! Wir erwarten nicht, dass Ihr Krieg gegen den Veranstaltungsort führt, wenn er keine Kompost-Toiletten hat, aber wir sind alle dafür, der Erde zu helfen. Und Ihr könnt es tun, ohne Euer Budget, Eure Vision oder Euren Verstand zu opfern. Lest unsere Tipps, wie Ihr eine grüne Hochzeit feiern könnt, ohne in einem biologisch abbaubaren Papierkleid den Gang hinunterzugehen.

Die richtige Location für eine grüne Hochzeit

Die Wahl eines Veranstaltungsortes hilft, die Bühne und das Thema für jede Veranstaltung zu bestimmen und ist in der Regel Eure erste große Entscheidung. Eine der größten Möglichkeiten, Energie zu sparen, ist die Heirat im Freien, wie auf einem Bauernhof oder Weinberg, wo die Sonne die gesamte Beleuchtung übernehmen kann. Es gibt unzählige wunderschöne Gärten, Hügeln und renovierten Scheunen, die moderne Annehmlichkeiten wie Waschbecken und Toiletten bieten, so dass niemand auf die Hygiene verzichten muss.

Wir wissen, dass Outdoor-Zeremonien und Empfänge nicht für jeden geeignet sind. Wenn Ihr drinnen sein wollt, gibt es mehrere Möglichkeiten, wie Ihr es grün machen könnt. Erstens, haltet die Zeremonie und die Hochzeitsfeier an einem Ort ab – niemand muss fahren, um von einer Veranstaltung zur nächsten zu gelangen, was die Kraftstoffemissionen reduziert. Oder wählt einen Ort, der viel Sonnenlicht bekommt und veranstaltet die Feier am Tag, damit Ihr das Licht auslassen könnt. Eine weitere Möglichkeit, im Innenbereich grün zu sein: Sucht nach Hotels, die energieeffiziente Geräte und biologisch abbaubare Produkte recyceln und nutzen.

Die Einladungen

Jedes Jahr werden Millionen von Bäumen für die Herstellung von Papierprodukten gefällt. Der Prozess der Herstellung dieser Produkte belastet die Umwelt. Immer mehr Paare versuchen zu helfen, indem sie umweltbewusste Entscheidungen treffen. Wir finden Hochzeitseinladungen per Briefpost noch immer am schönsten. Achtet auf Anbieter, die Recycling-Papierprodukte und Farben auf pflanzlicher Basis anbieten. Ihr könnt auch handgeschriebene Einladungskarten online bestellen.

Einige Papierprodukte sind sogar pflanzbar – ja, pflanzbar! Papier von Unternehmen wie Botantical Paper Works ist mit Samen eingebettet, so dass Gäste sie in ihren Gärten pflanzen können und das Papier zu Blumen, Pflanzen oder Kräutern wird, anstatt auf einer Deponie zu landen. Oder entscheidet Euch für nachhaltige Ressourcen, wie Baumwollartikel oder Bambuspapier.

Die Blumen für eine grüne Hochzeit

Ihr denk vielleicht nicht darüber nach, aber nicht alle Blumen sind organisch. Einige Landwirtschaftsbetriebe verwenden Chemikalien, um Insekten fernzuhalten, was dazu führen kann, dass die organische Substanz im Boden beeinträchtigt wird und in einigen Fällen Krankheiten bei den Arbeitern, die mit ihnen arbeiten, entstehen. Um sicherzustellen, dass Euer Blumenschmuck so nachhaltig wie möglich ist, wendet Euch an Unternehmen, die vom Erzeuger zum Verbraucher gehen, sozusagen an Unternehmen, die die Stängel schneiden und die Blumen innerhalb weniger Tage direkt an die Abnehmer verkaufen. Fragt Euren Blumenhändler nach saisonalen und lokalen Blumen, um die frischesten und hochwertigsten Stängel zum besten Preis zu erhalten. Es gibt auch zertifizierte Blumen. Das bedeutet, dass die Blüten nicht mit Chemikalien oder unter harten Arbeitsbedingungen angebaut werden. Eine weitere umweltfreundliche Wahl ist die Wahl von Topfblüten, Pflanzen oder Topiaren als Mittelpunkt der Dekoration. Auf diese Weise könnt Ihr und die Hochzeitsgäste sie mit nach Hause nehmen und nach der Hochzeit wieder einpflanzen.

Wollt Ihr auf Blumen verzichten? Verwendet einen Broschenstrauß, ein Arrangement aus Seidenstielen oder ein Bündel von Marktfrüchten und Gemüse und dekoriert die Tische mit Dingen, die Ihr nach der Hochzeit im Haus wiederverwenden könnt, wie Kerzen auf Sojabasis oder Bücherstapel.

Das Hochzeitsessen

Das Essen steht im Mittelpunkt jeder Feier, und grün zu werden bedeutet nicht, dass Ihr auf den Geschmack verzichten müsst! Die Bewegung vom Bauernhof zum Tisch ist in vollem Gange, was bedeutet, dass sie für die Beschaffung gesunder, umweltfreundlicher Lebensmittel zugänglicher denn je ist. Wenn Ihr das Essen für die grüne Hochzeit plant, denkt daran, dass Bio-Lebensmittel möglicherweise mehr kosten. Aber wenn Ihr den Caterer bittet, saisonale und lokal angebaute Produkte zu beziehen, wird er die Kosten niedrig halten und die frischesten Produkte garantieren. Ihr könnt auch mit einem Bäcker aus der Nachbarschaft zusammenarbeiten, um zu erfahren, wer in der Region bestimmte Zutaten (wie Eier und Milchprodukte) liefert. Wenn sie direkt von Gärtnern gekauft werden, benötigen Lebensmittel weniger Zeit im Kühlschrank und weniger Verpackungen, um frisch zu bleiben, so dass Sie auch besonders freundlich zu Mutter Erde sind. Und da die Lebensmittel aus einer kürzeren Entfernung kommen, wird weniger Kraftstoff für den Transport benötigt. Ihr wollt Eure Gäste wirklich beeindrucken? Ergänzt Eure Tischdekoration mit Kräuterpflanzen in Terrakotta-Töpfen, wie Basilikum oder Koriander, die Gäste direkt zu ihren Gerichten hinzufügen können. Für eine plastikfreie Hochzeit solltet Ihr richtiges Geschirr und Gläser verwenden und auf Einmalprodukte verzichten. Eine Alternative bietet Bambus, welches anschließend kompostiert und somit recycelt werden kann.

Das Brautkleid für die grüne Hochzeit

Das erste, was einem in den Sinn kommt, wenn man an umweltfreundliches Einkaufen für die grüne Hochzeit denkt, ist das erneute Tragen eines Kleides, vielleicht sogar des der Mutter. Wenn Du die Idee liebst, ihr Kleid zu tragen, aber nicht ganz in das Kleid selbst verliebt bist, arbeite mit einer Schneiderin, um es zu Deinem Stil zu ändern. Oder, wenn Mamas Kleid aus dem Rennen ist, fange von vorne an und suche Dir ein Kleid aus, das total Du bist. Erste Anlaufstelle: Besucht 2nd-Hand-Kleidungsgeschäfte oder Konsignationsboutiquen. Nichts gefunden? Schaut Euch alle Websites an, die Hochzeitskleider vermieten. Den Anbietern genügen meist bereits ein paar Richtlinien, wie z.B. eine Farbe oder Kleiderlänge, um das passende Hochzeitskleid zu finden.

Wenn Ihr es vorzieht, ein brandneues Kleid zu tragen, sucht nach einen Designer, der nachhaltige Stoffe (wie Bio-Baumwolle, Seide oder Hanf) verwendet.

Die Hochzeitsgeschenke

Für eine grüne Hochzeit sucht nach pflanzbaren Gefälligkeiten wie Topfpflanzen, Kräutern oder Sukkulenten. Oder, essbare Geschenke. Schaut Euch lokale Unternehmen wie Kaffeehäuser für eine Tüte mit ihren typischen Bohnen an, Süßwarenläden für Schokoriegel (einfach mit Papier zu verpacken) oder Mehrweg-Gläser aus einem Obstgarten.

Eine ganz andere Möglichkeit sind Wohltätigkeitsspenden. Informiert Eure Gäste darüber, dass Sie eine Spende für eine sinnvolle Sache anstelle von Gefälligkeiten leisten sollen. Wählt einige Eurer Favoriten aus und lasst die Gäste entscheiden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation