In der Berliner Fair Trade Goldschmiede „Oronda“ werden fair gehandelte Edelmetalle und Edelsteine verarbeitet.
Stefanie Holtz ist Goldschmiedin und Künstlerin mit Herz. Sie bietet individuelle Anfertigungen von Ringen, Ohrringen, Anhängern- insbesondere auch Hochzeitsschmuck an. Daneben führen sie eine eigene Kollektion aus Gold- und Silberschmuck. Der Schmuck wird ausnahmslos von Hand gearbeitet, weshalb auch auf besondere Wünsche eingegangen werden kann.

Mit ihren Schmuckwerken möchte sie Menschen schmücken und ihnen das Gefühl der Lebensfreude nahe bringen. Dabei ist der respektvolle Umgang mit den Menschen und der Natur nur ein Aspekt Ihrer Kunst.

Als faire Schmuckmanufaktur fließt „ORONDA“ als ein Teilchen einer Welle, die den Geist der Freiheit und Schönheit der Menschen und der Erde weiter trägt.

Ihre Ausbildung zur Goldschmiedin absolvierte Stefanie Holtz beispielsweise an der italienischen Fachhochschule für Goldschmiederei: “Le Arti Orafe” in Florenz; ihre Ausbildung zur Gemmologin und Schmuckwertschätzerin an der “Escuela internacional de gemologia, joyeria y tasaciones”, Madrid.

Sie war lange Zeit als Goldschmiedin in Irland und Italien tätig und hat dort verschiedenste Stiltechniken kennen gelernt.

Aber Sie ist auch Künstlerin und dabei legt sie großen Wert auf Nachhaltigkeit: die verwendeten – aus Südamerika importierten – Materialien, Edelmetalle und Edelsteine sollen Freude bereiten – sei es beim Tragen, beim Verschenken oder bei der Herstellung.

Aus diesem Grunde finden Sie bei Frau Holtz „Faire Edelsteine“ und ökologisches Gold aus den Anden. Eine Reihe Ihrer Kunstwerke können Sie gleich direkt in der Gotenstraße in Berlin bewundern. 

Neben Upcycling Armbändern aus Gold und recycelten Butyl, welches wie Leder wirkt, können Sie weitere Schmuckstücke in Augenschein nehmen oder Ihre Fairen Trauringe nach Absprache bei Frau Holtz anfertigen lassen.

Wer nicht nach Berlin reisen möchte, kann die fairen Schmuckstücke auch online bestaunen und direkt online erwerben. Eine alternative zum gekauften Hochzeitsschmuck ist ein Trauringkurs zum Eheringe selber machen.

Fair Trade Goldschmiede ORONDA Berlin

Stefanie Holtz
Gotenstr. 21
10829 Berlin
Tel: 030 893 745 00
Mobil: 01520 377 0 999 

Öffnungszeiten:
Dienstag von 10:00 bis 14:00 Uhr
Mittwoch bis Samstag von 10:00 bis 18:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Die Auswahl und der Kauf Eurer Eheringe ist ein einmaliges Erlebnis. Warum macht Ihr sie nicht noch spezieller, indem Ihr Eure eigenen einzigartigen Ringe in einer professionellen Schmuckwerkstatt im hessischen Dreieich von Hand anfertigt? Eheringe selber machen ist ein ganz spezielles Ereignis.

Ihr benötigt keine Erfahrung, um Eure eigenen Trauringe herzustellen, denn die professionellen Goldschmiede führen Euch Schritt für Schritt durch den gesamten Prozess. Die vollständig ausgestattete Goldschmiede steht Euch dabei für den gesamten Prozess der Ringherstellung exklusiv zur Verfügung. Entwerft Euren eigenen Designerschmuck!

Ihr könnt die Ringe des anderen machen oder jeden einzelnen Ring zu Eurem eigenen machen, es liegt ganz bei Euch. Goldschmiedin Claudia Trolese wird ihr Bestes tun, um alle persönlichen Gestaltungswünsche zu berücksichtigen, die Ihr haben könntet, wie beispielsweise den Ehering an den Verlobungsring anzupassen (wenn dies möglich ist).

Über den Tag im Trauringkurs

Es ist wirklich ein einzigartiges und besonderes Erlebnis, als Paar zu teilen, wenn Ihr die Ringe formt, die Eure Bindung und Liebe zueinander repräsentieren. In diesem Trauringkurs habt Ihr das Privileg, daran teilzunehmen und einander zu helfen, die perfekten Trauringe für Euren besonderen Tag zu kreieren.

Der Kurs zum Eheringe selber machen nimmt drei Stunden in Anspruch. Auf Wunsch kann dieser stundenweise verlängert werden. Der Trauringkurs lässt sich somit ideal mit einem Ausflug in die Umgebung und einem romantischen Essen kombinieren. Belohnt Euch mit einer Flasche Champagner und stoßt miteinander auf Eure kreativen Leistungen beim Eheringe selber machen an.

Die Goldschmiede kann Fotos an diesem Tag zur Verfügung aufnehmen. So habt Ihr auch tolle Erinnerungsfotos von Euch beiden bei der Arbeit an den Ringen. Diese könnt Ihr mit Freunden und Familie teilen und vielleicht wollt Ihr sie sogar in Euer Hochzeitsalbum aufnehmen.

Die Ringe werden Euch nach dem Stempeln in formalen Ringboxen präsentiert, genau wie wenn Ihr sie bestellt oder im Laden gekauft hättet, um sie bis zum Tag der Hochzeit sicher aufzubewahren.

Wenn Ihr selbst buchen möchtet, um einen Ring als romantische Überraschung für den Ehepartner zu machen, ist das natürlich auch möglich. Ihr müsst dazu die Ringgröße des Partners und alle Details haben.

Erweitert das Ringmacher-Erlebnis – das einen halben Tag dauert – und bucht einen kurzen Entspannungsurlaub. Bis nach Frankfurt am Main ist es nur ein Katzensprung und auch die Gegend um Dreieich selbst hat viel zu bieten.

BRIGITTE ADOLPH bekam die Liebe zu Gold und Silber von ihren Eltern und Großeltern in die Wiege gelegt.
Ihre Ausbildung zur Goldschmiedin und später zur Designerin absolvierte sie an der renommierten Goldschmiedeschule in Pforzheim.
Ihre Berufslaufbahn führte sie quer durch Europa, und so verarbeitet und vereint sie heute mit sicherer Hand Eindrücke aus Schweden, Dänemark, Spanien und der Schweiz in ihrem spitzen-mäßigen Designerschmuck.Als Gesellin beim Hofjuwelier Gaudy in Stockholm und in der elterlichen Goldschmiede Bott in Fulda lernte sie das Handwerk von den alten Meistern.
Ihre Designkompetenz entwickelte sie im anschließenden Designstudium am Institut für Edelmetall in Kopenhagen, an der Fachhochschule für Gestaltung Pforzheim und an der Escola Massana, Barcelona.

2005 machte sich Brigitte Adolph mit ihrem eigenem Studio für Schmuckgestaltung in Karlsruhe selbständig.
Im Januar 2013 hat sie ihre Schmuckkollektion vollständig auf ökofaires Silber aus Bolivien umgestellt. Die verwendeten Brillanten sind aus Deutschland ältester Diamantschleiferei Hahn und Söhne.

Im folgenden möchten wir Ihnen zwei spitzenmäßige Kollektionen aus ökologischem Silber aus der Werkstatt von Brigitte Adolph vorstellen.

Märchenhafter Brautschmuck

Nicht nur für SNOW WHITE

Der romantisch verträumte Schmuck von Brigitte Adolph ist wie gemacht für Prinzessinnen.
Egal, ob das Thema der Hochzeit Snow White oder Schneewittchen heißt. Bei fast allen Völkern in Europa lassen sich mündliche Überlieferungen der Kulturikone  finden. Damit dürfte das Märchen bei allen europäischen “Prinzessinnen” hoch im Kurs stehen.

Schneeweißes Silber wirkt wie fein gesponnene Spitze. Angereichert mit zarten Bergkristallen, funkelnden Brillanten und wertvollen Süßwasserperlen vervollständigen die Schmuckstücke jedes Braut-Outfit.

Der Schmuck der Karlruher Goldschmiedin eignet sich aber nicht nur für Märchenprinzessinnen oder Elfinnen.
Ebenso vorstellbar ist der Hochzeitsschmuck für ART DECO Bräute, auf einer Vintage oder Bohemian Wedding.

Fotograf: Felix Matthies
Model: Pinar
Location: Schloss Ahrenburg
Sweets: Zuckermonarchie 

Madame Butterfly

Fernöstliche Inspiration aus Plauen

Für die Ausstellung Lace Season im Nottinghamer Schloß haben Jayne Childs und Brigitte Adolph mit historischen Entwürfen gearbeitet. Mit einer Sondergenehmigung konnten sie Einsicht in das Lace Archive der Stadt Nottingham im England erhalten.
Jayne entdeckte dort Zeichnungen der deutschen Firma C.P. Schultz aus Plauen. Diese Zeichnungen waren als Inspiration für die Nottinghamer Spitzenmanufakturen gedacht. Eine Art antikes Look-Book.
Aus diesem Material sind Schmuckstücke entstanden, die die fernöstliche Anklänge der Zeichnungen aufnehmen.

Breite Armspange aus der Nottingham Heritage Collection, 925er Silber.
Die Nottingham Heritage Collection wird in fair gehandeltem Silber angeboten.Fotograf: Ash Brown,  Nottingham 

Brigitte Adolph- Jewellery Design

Höhefeldstr. 18
76356 Weingarten (Baden)
Phone +49 – (0)7244-205342