Mit dem Anstieg der Preise für Edelmetalle in den letzten Jahren hat Schmuck aus alternativen Materialien begonnen, an Popularität zu gewinnen und einen zentralen Platz in der Welt des Schmucks einzunehmen, insbesondere bei der Herstellung von Trauringen. Dass sie so beliebt geworden sind, liegt aber nicht nur daran, dass sie günstiger sind, sondern auch daran, dass sie die perfekte Balance zwischen Haltbarkeit und einem eleganten, modernen Look bieten.

Schmuck aus alternativen Materialien

Wenn Sie also auf der Suche nach modernerem und zeitgemäßem handwerklichen Schmuck oder Design sind, werden Sie feststellen, dass es heute viele alternative Materialien für ausgefallene Ringe gibt. Daher wird das Wissen über sie Ihnen helfen, intelligent zu wählen, welches am besten zu dem passt, wonach Sie suchen. Hier ist eine Liste der beliebtesten alternativen Materialien, die Sie heute auf dem Markt finden.

Alternative Materialien im Schmuckbereich

1. Rostfreier Stahl

Dies ist ein beliebtes Metall für Schmuck und Uhren. Es ist ein alternatives Material zu Gold und Platin, das erschwinglich ist und im Aussehen einem weißen Edelmetall ähnelt. Der weiße Silberton und der relativ niedrige Preis, zusammen mit seiner einfachen Pflege, Härte und Widerstandsfähigkeit sind die Hauptvorteile.

Ein Nachteil ist jedoch, dass es nicht größenveränderbar ist, was bedeuten könnte, dass wir im Laufe der Jahre und wenn sich unsere Hände in der Größe verändern, unseren Ehering nicht mehr tragen können. Ein weiterer Nachteil ist die Tatsache, dass einige Arten von Edelstahl Nickel enthalten können, eine Komponente, auf die einige Menschen allergisch reagieren.

2. Titan

Unter den alternativen Materialien zeichnet sich Titan dadurch aus, dass es ein leichtes, weißes bis graues Metall ist, das korrosions- und oxidationsbeständig und sehr langlebig ist. Es hat den zusätzlichen Vorteil, dass es nicht beschlägt und für Menschen mit einer Nickelallergie geeignet ist, da es ein reines Metall ist, was es hypoallergen macht, obwohl es teurer ist als Edelstahl, aber viel günstiger als Edelmetalle wie Gold, Silber und Platin.

Es hat jedoch den Nachteil, dass es ein schwer zu modifizierendes Material ist, so dass eine Verkleinerung oder Vergrößerung teurer sein kann als eine Neuanfertigung, und der andere ist, dass nicht alle Juweliere es bearbeiten, was es für Trauringe nicht empfehlenswert macht.

3. Kobalt

Kobalt zeichnet sich dadurch aus, dass es ein sehr widerstandsfähiges Metall ist. Dieses alternative Material ist viermal härter als Platin, was es sehr widerstandsfähig gegen Kratzer und Korrosion macht. Da es außerdem ein hypoallergenes Metall ist, ist es ideal für Menschen mit empfindlicher Haut. Kobaltschmuck weist eine natürliche bläulich-weiße bis gräulich-weiße Farbe auf. Wenn Ihr Ring also einen Stein hat, passen die elektrisierenden Blau-, Grün- oder Violett-Töne sehr gut dazu.

4. Wolfram

Besser bekannt als Wolframkarbid, dieses schöne schwarze Metall rühmt sich mit dem höchsten Schmelzpunkt aller Metalle auf der Erde, so ist es etwa 2-3 mal härter als Titan und fast so hart wie Diamant, mit einer Bewertung von 9 auf der Mohs-Skala, wo der Diamant mit 10 bewertet wird. Diese Eigenschaften machen es zweifellos zu einer der besten metallischen Optionen, um Trauringe herzustellen.

Wolfram-Schmuck ist eigentlich Wolframkarbid, eine Legierung aus 80% Wolfram und 20% einer Mischung aus Kohlenstoff und anderen Metallen. Es kann in grau oder glänzend weiß gefunden werden. Es ist ein sehr haltbares und kratzfestes Material, sowie hypoallergen und sehr preiswert. Darüber hinaus erfordert es wenig Pflege und verliert nicht so leicht seinen Glanz, so dass es lange Zeit glänzend bleiben kann.

Es ist wichtig zu beachten, dass es trotz seiner Härte spröde sein kann, so dass, wenn ein Wolfram-Ring fallen gelassen wird oder stark auf eine harte Oberfläche geschlagen wird, zerbrechen kann.

5. Schwarzer Zirkoniumdioxid

Zirkonium wird aus dem Edelstein Zirkon gewonnen. Es ist ein dehnbares, verformbares und lichtbrechendes Metall, das eine hohe Korrosions- und Bruchfestigkeit aufweist. Im natürlichen Zustand hat es eine glänzende, silbergraue Farbe, die der von Stahl und Titan sehr ähnlich ist. Wenn es jedoch einer speziellen Wärmebehandlung ausgesetzt wird, kommt es zu einer chemischen Reaktion der Oberflächenoxidation, die auf der Außenseite eine harte Zirkoniumoxidschicht bildet.

Diese Oxidschicht korrodiert nicht, ist resistent gegen Kratzer und nutzt sich im Gegensatz zu geschwärztem Titan nicht ab. Wenn es jedoch gegen ein hartes Material wie Beton, Felsen, Diamanten u.a. geschlagen wird, kann es die Keramikschicht durchschneiden und das darunter liegende Silberzirkonium freilegen.

Dieses alternative Material hat mehrere Vorteile, unter anderem, dass es keine Gefahr für die Umwelt darstellt, biokompatibel und ungiftig ist und keine Allergien auslöst, da es ein reines Element ist, das keine Reizstoffe in seiner Zusammensetzung enthält.

6. Kohlenstofffaser

Kohlefaser ist ein synthetisches Material, das aus Fasern aus Kohlenstoffatomen besteht, die in Kristallen miteinander verbunden und parallel zur Längsachse der Faser ausgerichtet sind, eine Eigenschaft, die ihr eine hohe Widerstandsfähigkeit verleiht und ihre große Flexibilität und ihr geringes Gewicht zu ihren Hauptvorteilen macht.

Daher findet man sie nicht nur in Schmuck, sondern auch in fast allen Verkehrsmitteln, vom Fahrrad bis zum Kampfflugzeug aus Kohlefaser. Wenn es jedoch um Schmuck geht, gibt es eine große Auswahl an Schmuck und Accessoires wie Ringe und Anhänger, die aus Kohlefaser gefertigt sind. In letzter Zeit wurde es als eines der alternativen Materialien zur Herstellung von Trauringen populär, da es einen anderen, modernen und sehr schönen Stil bietet.

7. Niobium

Es ist ein metallisches Element, das in seinem natürlichen Zustand silberfarben ist und mehrere Eigenschaften hat, die es ideal für die Schmuckherstellung machen, darunter haben wir, dass es weich, formbar und korrosionsbeständig ist, wenn auch weniger als Titan, aber es ist billiger und einfacher zu finden und akzeptiert die Eloxierung. Letzteres bedeutet, dass das Metall gefärbt werden kann und eine Vielzahl von Farben erhält, wie z.B. blau, rot, rosa und viele mehr und so eine Alternative zur Kette rosegold sein kann.

Dies wird erreicht, indem es in ein elektrisch geladenes Bad getaucht wird, um brillante Farben zu erzeugen, ohne die Oberfläche zu beschichten oder zu lackieren, mit dem Vorteil, dass die Farben nicht abblättern oder abplatzen, wie es bei furnierten oder lackierten Oberflächen der Fall sein kann. Darüber hinaus handelt es sich um ein inertes Metall, was es ideal für hypoallergenen Schmuck macht, so dass es üblich ist, dieses alternative Material in kleineren Schmuckstücken wie Ringen und Ohrringen zu verwenden.

8. Palladium

Unter den derzeit am häufigsten verwendeten alternativen Materialien können wir es nicht versäumen, über Palladium zu sprechen, ein weißes Edelmetall, das aus einer Reihe von Gründen zu einer beliebten Wahl für Schmuck wird, wie zum Beispiel die Tatsache, dass es ein haltbares Material ist, was es zu einer guten Wahl für Ringe und anderen häufig verwendeten Schmuck macht. Außerdem ist es erschwinglicher als Gold oder Platin und leichter, was bedeutet, dass es auch für größere Stücke verwendet werden kann.

Außerdem ist Palladium hypoallergen; die meisten Palladium-Schmuckstücke sind jedoch eine Legierung aus 95 % Palladium und 5 % anderen Metallen. Zum Beispiel besteht Palladium 950 zu 95 Prozent aus reinem Palladium, das in der Regel mit fünf Prozent Ruthenium gemischt wird, und Palladium 900, das eine Mischung mit zehn Prozent Iridium ist. Je nachdem, welche anderen Metalle verwendet werden, könnten also Allergien für empfindliche Menschen ein Problem darstellen; aber im Allgemeinen ist es hypoallergen.

Wir dürfen jedoch nicht vergessen, dass dieses Metall, das zur Platingruppe gehört, viele der Vorteile von Platin bietet, darunter seine strahlend weiße Farbe, Reinheit und Widerstandsfähigkeit, jedoch zu einem günstigeren Preis. Allerdings ist Palladium nicht so selten und so dicht wie Platin. Außerdem muss Palladium nicht poliert werden, um seine strahlend weiße Farbe zu behalten, und es läuft nicht an.

9. Osmium

Seit lupenreine Diamanten höchster Qualität billig im Labor produziert werden können, sinkt deren Preis. Eine sehr gute Alternative stellt deshalb Osmium dar. Dieses Edelmetall ist nicht nur das seltenste Element der Welt. Es funkelt außerdem stärker als Diamant, weil es Licht zu 100% reflektiert. Gleichzeitig gilt Osmium als das sicherste Edelmetall, weil es absolut fälschungssicher ist. Osmium Schmuck hat bereits mehrere Preise gewonnen und ist international gefragt. 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation