Babyoutfits für eine Hochzeitsfeier: Was Sie dabei beachten sollen. Bei der Wahl des passenden Outfits sollten Sie auf den vorgegebenen Dresscode wie auch auf die Farbe der Kleidung achten.

Babyoutfit bei der Hochzeit

Wie man ein Baby für eine Hochzeit anzieht, ist oft keine einfache Angelegenheit. Dabei sollten Sie sich bei der Wahl des passenden Babyoutfits nach dem Dresscode der Feier richten. Die unterschiedlichen Dresscodes geben an, wie formell die Hochzeit gefeiert wird. Auch die Farbe des Outfits sollte nicht außer Acht gelassen werden. Ihr Baby sollte nicht auffälliger gekleidet sein als das Brautpaar. Zudem gilt es, negative Farbtöne wie auch Farben, die für die Braut bestimmt sind, zu vermeiden.

Die meisten eingeladenen Gäste einer Hochzeit wissen genau, nach welchen Dresscodes sie sich richten müssen. Doch wenn ein Baby zu den eingeladenen Gästen gehört, tun sich die meisten Familien immer noch schwer, das passende Babyoutfit zu finden.

Einleitung

In einem insgesamt schwierigen Marktumfeld für spezielle Babykleidung werden verschiedene Vorzeigemodelle präsentiert. Diese beinhalten traditionelle Kinderkleidung für ethnische Minderheiten, Designer- und Luxusmode wie auch besonders eindrucksvolle Geburtstagskleider. Trotz der Vielzahl an präsentierten Stücken, ist es eine zusätzliche Herausforderung, bei der Suche nach Babyoutfits für besondere Anlässe wie Hochzeiten, fündig zu werden.

Doch seien Sie beruhigt. Nach dem Lesen dieses Artikels wird Ihnen die Wahl nach dem passenden Outfit für Ihr Baby erheblich leichter fallen.

Dresscodes

Das passende Outfit sollte an die Kleiderordnung des festlichen Anlasses angepasst sein.

Diese geben Paare häufig bereits in der Einladungskarte an und sollen den Gästen dabei helfen, durch die Wahl Ihres Outfits nicht aus der Menge herauszustechen.

Der formellste Dresscode ist der White Tie (Weiße Krawatte) und entspricht der Kleiderordnung einer formalen Hochzeit.

Nach dieser Kleiderordnung kann die optimale Babykleidung ein Frackanzug mit weißer Fliege oder ein formelles, bodenlanges Ballkleid sein.

Der zweit formellste Dresscode ist der Black Tie (schwarze Krawatte) und bedeutet in der Regel, dass die Hochzeit am Abend gehalten wird. Bei diesem Dresscode empfiehlt es sich, ihr Baby ein Button-Down Hemd oder ein Kleid anzuziehen.

Der Dresscode Formal/ Black Tie optional ist weniger formell als die ersten beiden Dresscodes. Jedoch kann auch nach dieser Kleiderordnung ein Smoking getragen werden, ist aber nicht notwendig. Einem Mädchen können Sie hier ein langes Partykleid anziehen.

Die Farbe des Outfits

Neben den Dresscodes sollten Sie bei der Wahl des Outfits auch auf die Farbe achten. Die Farbe Weiß sollte vermieden werden. Denn 80 Prozent aller Bräute sind an ihrem Hochzeitstag weiß angezogen. Zudem soll die Braut an ihrem Hochzeitstag im Mittelpunkt stehen und von allen bewundert werden. Die Farbe Schwarz sollte ebenfalls vermieden werden. Denn sie symbolisiert Trauer und wird oft mit Beerdigungen in Verbindung gebracht. Von der Farbe Rot sollten Sie sich auch fernhalten. Rot ist eine sehr kraftvolle, dynamische Farbe, die Aufmerksamkeit erzeugt.

Auch Farbtöne oder Farbkontraste können einen Einfluss auf die Atmosphäre der Feier haben. Dunkle Farben wirken düster, können aber auch Geborgenheit vermitteln. Dagegen wirken helle Farben leicht und freundlich.

Es ist bekannt, dass Babys mit Fröhlichkeit und Verspieltheit in Verbindung gebracht werden. Deswegen ist es ratsam, bei der Wahl der optimalen Babykleidung zu hellen Farben zu greifen. Dadurch wird ihr Baby die Stimmung auf der Feier definitiv aufhellen. Zu den fröhlichen Farben gehören Gelb, Orange oder auch Pastellfarben wie Pfirsich, helles Pink und Zartlila.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation