Bei einem Hochzeitsgeschenk soll alles passen. Aber dabei gibt es viele Fragen und die Etikette für Hochzeitsgeschenke ist verwirrend. Sollten Sie Bargeld schenken oder lieber ein physisches Geschenk machen? Wie viel sollten Sie ausgeben? Wann sollten Sie es versenden? Hier ist alles, was Sie über Hochzeitsgeschenke wissen müssen.

Wenn Sie zu einer Hochzeit eingeladen werden – besonders bei Ihrer ersten Hochzeit – stehen Sie vor einer ganzen Reihe von Knigge-Fragen und Verwirrung. Was soll man anziehen? Wie antworten Sie auf die Einladung? Und, vielleicht am verwirrendsten von allen: Was ist das ideale Hochzeitsgeschenk? Die Etikette für Hochzeitsgeschenke ist eine eigene Unterkategorie der Ungewissheit, von der Frage, wie viel man ausgeben soll, bis hin zur Frage, wann man ein Geschenk schicken soll. Zu Ihrem Glück haben wir Expertenantworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zur Etikette für Hochzeitsgeschenke.

1. Müssen Sie etwas von der Hochzeitsliste schenken?

Es ist absolut in Ordnung, ihnen etwas zu schenken, das nicht auf der Wunschliste zur Hochzeit steht. Diese Ideen sind lediglich Vorschläge, keine Verpflichtungen. Eine Liste soll lediglich eine Richtlinie dafür sein, was das Paar will und braucht – sie ist dazu da, Ihnen zu helfen. Wenn Sie sich entscheiden, etwas anderes zu kaufen, ist es dennoch eine gute Idee, sich die Liste anzusehen anzusehen, um den Stil des Paares zu beurteilen. Bei https://www.emilundpaula.de/Geschenke-zur-Hochzeit/ finden Sie eine ganze Reihe toller Geschenkideen für die Hochzeit.

2. Muss ich ein Geschenk schicken, wenn ich auf die Einladung zur Hochzeit mit „Nein“ antworte?

Natürlich ist es nicht notwendig, ein Geschenk zu schicken, nachdem man eine Hochzeitseinladung abgelehnt hat, aber es ist trotzdem eine nette Geste. Berücksichtigen Sie Ihre Beziehung zu dem Paar und Ihr Budget. Wenn Sie nicht so nah am Brautpaar sind (vielleicht gehen Sie tatsächlich nicht hin, weil Sie sie nicht sehr gut kennen), ist es wahrscheinlich in Ordnung, eine nette Glückwunschkarte zu schreiben. Wenn Sie dem Paar jedoch nahe stehen, werden Sie ihnen wahrscheinlich etwas schicken wollen.

3. Wann ist das Geschenk nach der Etikette für Hochzeitsgeschenke „fällig“?

Die Geschenke sollten etwa zwei Wochen vor der Hochzeit an das Haus des Paares geschickt werden, sagt Smith. Es wird jedoch als akzeptabel angesehen, ein Geschenk bis zu einem Jahr nach der Hochzeit zu schicken. Wenn Sie das Geschenk nach der Hochzeit kaufen, versuchen Sie es möglichst bald zu tun. Sonst zögern Sie es wahrscheinlich hinaus, vergessen es und fragen sich fünf Jahre später, warum Sie keine Freunde mehr sind.

4. Das Paar wünscht sich Bargeld, aber ich fühle mich komisch, es zu geben – ist es besser, einfach ein Geschenk zu kaufen?

Mit solch vielseitigen Möglichkeiten heutzutage (denken Sie auch an Dinge wie Flitterwochenfonds und Erlebnisgeschenke) ist alles möglich. Es gibt keine richtige oder falsche Art des Geschenks, besonders wenn es das ist, worum das Paar bittet. Aber wählen Sie ein Geschenk, das auf dem basiert, was Sie gerne geben und was Sie glauben, dass sie es lieben werden.

Bargeld als Hochzeitsgeschenk

Bargeld ist für viele Gäste jedoch nicht das Lieblingsgeschenk, weil es keinen richtigen Betrag gibt. Ein Betrag kann dem einen Paar großzügig erscheinen, während dem anderen derselbe Betrag gering erscheint. Wenn Sie sich nicht wohl dabei fühlen, Bargeld zu schenken, entscheiden Sie sich für einen Geschenkgutschein für ein Geschäft.

5. Das Paar wünscht sich weniger Geschenke, als die Anzahl der eingeladenen Gäste. Was sollte ich tun?

Paare sehen ihre Hochzeit manchmal als eine Chance, alles auf ihrer „Ich-will-das-so-sehr“-Liste zu bekommen“. Dies bedeutet, dass sie die Wunschliste einschränken, um sicherzustellen, dass sie alles darauf bekommen. Oder manche Paare machen das in der Hoffnung auf Geld statt Geschenke. Unabhängig vom Motiv bedeutet dies, dass die Auswahl weit offen ist.

6. Die Wünsche liegen weit außerhalb meiner Preisspanne – was nun?

Fühlen Sie sich nicht verpflichtet, von der Liste zu kaufen. Schenken Sie stattdessen ein sinnvolles Geschenk innerhalb Ihres Budgets. Eine andere Möglichkeit ist es, etwas zu schenken, was zum Paar passt. Dies kann zum Beispiel Geschirr sein. Kaufen Sie Serviergeräte, Salz- und Pfefferstreuer oder die Zuckerdose und den Kaffeesahne, die zu ihrem Stil passen. Viele Paare vergessen oder glauben nicht, dass sie solche Dinge brauchen, bis sie eines Tages Gäste bedienen.

praktisch und preiswert: Geschirr als Hochzeitsgeschenk

7. Gibt es eine Standardpreisklasse, die die Gäste ausgeben sollen?

Es gibt keinen perfekten oder angemessenen Geldbetrag, den man für ein Geschenk für eine Hochzeit ausgeben kann – auch nicht für den besten Freund – und niemand ist verpflichtet, eine bestimmte Art von Geschenk zu machen. Und die alte Überzeugung, dass der Gast den Preis für das Essen ausgeben sollte? Dies ist ein weiterer Mythos. Lassen Sie sich bei der Auswahl von Ihrer Beziehung und Ihrem eigenen Budget leiten. Als hilfreiche Richtlinie können Sie sich das so vorstellen: Geben Sie €50-€75 für einen Mitarbeiter, einen Bekannten oder einen entfernten Verwandten; €75-€150 für einen engeren Freund oder Verwandten; und mehr als €150 für sehr nahe Angehörige (alles abhängig von Ihrem Budget, natürlich).

8. Brauche ich ein Geschenk, wenn ich auf der Hochzeitsfeier bin und bereits viel Geld ausgeben muss?

Ein kleines Geheimnis? Technisch gesehen muss niemand ein Hochzeitsgeschenk kaufen. Also, obwohl es nicht unbedingt erforderlich ist, ist es immer eine nette (und erwartete) Geste. Bei der Etikette geht es darum, vorauszudenken. Machen Sie eine Liste aller anstehenden Ausgaben – Junggesellenabschied, Kleidung, Transport und Unterkunft – und budgetieren Sie entsprechend. Selbst wenn Sie nur noch einen kleinen Betrag für ein Geschenk übrig haben, sollten Sie zumindest eine Kleinigkeit verschenken, wie zum Beispiel ein Buch mit Liebesgedichten oder ein gerahmtes Bild.

9. Wie kann man am besten herausfinden, was die Braut und der Bräutigam sich wünschen, wenn es nicht auf der Einladung steht?

Fragen Sie einfach! Es ist völlig akzeptabel, sich an das Paar zu wenden, oder noch besser an Mitglieder der Hochzeitsgesellschaft oder sogar an die Eltern des Paares.

10. Ist es akzeptabel, einen teuren Gegenstand mit einer Gruppe von Freunden zu teilen?

Auf jeden Fall. Seien Sie nur vorsichtig, denn Gruppengeschenke können kompliziert werden. Je mehr Leute involviert sind, desto komplizierter kann es werden. Entscheiden Sie im Voraus, ob alle den gleichen Betrag beisteuern (und, falls nicht, wie der Preis aufgeteilt wird), wer das Geld einsammelt und wer das Geschenk kauft.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation